Modernisierung CCH – Auswirkungen auf Planten un Blomen

Das Congress Center Hamburg (CCH) wird seit Anfang 2017 umfangreich saniert. Der Ostteil des Gebäudekomplexes wird durch einen Neubau ersetzt. Der Rest der in den 1970er-Jahren errichteten Immobilie wird modernisiert. Dadurch werden auch in Planten un Blomen Veränderungen stattfinden.

Modernisierung CCH – Auswirkungen auf Planten un Blomen


Die Baumaßnahmen werden die Parknutzung zeitweise stark einschränken
Die Abbrucharbeiten des CCH-Ostteils beginnen im Januar 2017. Vorbereitende Maßnahmen erfolgen schon jetzt und zeigen auch erste Auswirkungen auf Planten un Blomen. Aktuell wird die Verlegung der Garagenzufahrt für das CCH und das Hotel Radisson auf die Tiergartenstraße vorbereitet. Ab Anfang 2017 wird mit dem Rückbau des Vorfahrtbauwerkes über der Marseiller Straße begonnen.

Zeitweise müssen in der Nähe des Eingangsbereichs CCH/Dammtor Sperrungen im Park vorgenommen werden, da vom Bauträger Baumfällungen und Abbrucharbeiten durchgeführt werden. Den Umbau der Maßnahmen am CCH koordiniert die Sprinkenhof GmbH. Umleitungen und Sperrungen durch die CCH-Revitalisierung sollen möglichst frühzeitig bekanntgegeben werden, so dass die Parkbesucher informiert werden und die Arbeitsabläufe im Park darauf abgestimmt werden können.

Am Ende wird alles schöner sein
Durch den Wegfall der bisherigen Garagen- und Tunnelzufahrt über die Marseiller Straße wird die Parkfläche bis 2019 um rund einen Hektar vergrößert. Parallel entsteht hier ein neuer Geh- und Radweg. Gegenüber vom Dammtor Bahnhof wird ein Fenster in den Alten Botanischen Garten geschaffen. Auch der Dag-Hammarskjöld-Platz wird attraktiver gestaltet. Diese Projekte betreut der Bezirk Hamburg-Mitte.