Gemeinsam mit Rücksicht: Radfahrer bitte absteigen

Im Park ist das Radfahren verboten. Räder müssen geschoben werden. Es gibt aber mehrere Möglichkeiten, den Park zu umfahren.

Gemeinsam mit Rücksicht: Radfahrer bitte absteigen

Planten un Blomen – der einmalige Park der Ruhe und Entschleunigung. Nur „ein paar Schritte“ für ein gutes Miteinander
Der Park ist einer der besonderen Orte in Hamburg, in dem Gehwege ohne Hindernisse zum flanieren, spazieren gehen und innehalten vorgesehen sind. Unsere Gäste sollen frei und ungestört den Park genießen, und Kinder und Gehbehinderte können sich frei und gefahrlos bewegen.

Wo bleiben die Radfahrer?
Gern können Sie den Park mit Ihrem Rad durchqueren – im Park müssen Fahrräder aber geschoben werden. Radfahren ist nicht erlaubt. Sie können das Rad auch an einem der Eingänge abstellen oder um das Parkgelände herum ein Rad von StadtRAD an fünf Stationen ausleihen oder abstellen.

Planten un Blomen bleibt Fußgängerschutzgebiet
Die Wege im Park sind nicht geeignet, Radfahrern und den vielen Fußgängern ausreichend Platz einzuräumen. Radfahrer und Fußgänger wären gleichermaßen gefährdet, da es zu gegenseitigen Behinderungen kommt.

Und nur mal rasch durchfahren? – NEIN
Die Karte zeigt die Umfahrungsmöglichkeiten des Parks. Uns ist bewusst, dass die Radwege um den Park herum teilweise nicht optimal sind. Umliegende Straßenbauarbeiten und Straßensperrungen erschweren die Umfahrung des Parks. Doch es bleibt dabei – das Radfahrverbot im Park gilt! In den letzten Jahren wurde in Hamburg bereits einiges für bessere Radfahrbedingungen getan und es werden stetig neue Radwegeprojekte umgesetzt, die auch die Umfahrungen des Parks nach und nach attraktiver gestalten.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis. Bitte nehmen Sie Rücksicht und machen Sie mit.